Background C-PVC-Rohrextrusion

C-PVC-Rohrextrusion

Wirtschaftliche Produktion

Wenn es um die Produktion von Kunststoffprodukten aus C-PVC geht, ist langjährige Erfahrung in der Extrusionstechnik gefragt. Die Maschinen von KraussMaffei sind verfahrenstechnisch dafür bestens ausgelegt, alle gängigen C-PVC-Mischungen (mit einem erhöhten Chlorgehalt von 62-69% und einer Dichte von 1,50 bis 1,55 g/cm³) optimal zu verarbeiten.

Perfekter Verschleißschutz
Wirtschaftliche Produktion mit hohem Automatisierungsgrad
Spezielle Schneckengeometrien
Exzellente Produktqualität

Highlights

hochwertiger-verschleissschutz hotspot
technische-merkmale-2 hotspot

Gerade in der C-PVC-Verarbeitung muss ein besonderes Augenmerk auf einen perfekten Verschleißschutz gelegt werden. Alle KraussMaffei Maschinen sind daher mit voll verchromten Schnecken und Adaptern ausgerüstet. Außerdem setzen wir voll verchromte Düsensätze, Werkzeuge sowie gehärtete Glättwerkswalzen mit Hochglanzverchromung ein. Die Schnecken sind standardmäßig Molybdän-geschweißt und arbeiten in einem tiefnitrierten Zylinder mit hoher Härte und hoher Härtetiefe.

KraussMaffei bietet Ihnen eine Produktpalette von sieben Doppelschneckenextrudern an mit Ausstoßleistungen bis zu 800 kg/h. Mit unseren Rohrköpfen und Nachfolgeaggregaten können Rohre im Durchmesserbereich von 12 bis 500 mm produziert werden; Rohre im unteren Durchmesserbereich können auch im wirtschaftlichen Doppelstrang-Verfahren produziert werden. Eine speziell für die C-PVC-Verarbeitung konzipierte Schneckengeometrie gewährleistet die optimale Massetemperatur und Scherrate. Die Doppelschneckenextruder für die Rohrproduktion sind mit einer wartungsfreien internen Schneckentemperierung ausgerüstet.

Ihre Ansprechpartner vor Ort