Nach Oben

Injection Molding Compounder (IMC)

Compoundieren und Spritzgießen in einem einstufigen Prozess kombinieren - mit dem innovativen IMC-Spritzgießcompounder:

Vorteile der kontinuierlichen Extrusion werden mit den Vorteilen des diskontinuierlichen Spritzgießens für eine wertschöpfenden Formteilproduktion verbunden.

Kerneigenschaften

  • Implementierung des Compoundierens in die Formteilproduktion
  • Einsparung eines Aufschmelzvorganges durch integrierte Compoundierung
  • Sehr schonende Materialaufbereitung durch gleichsinnig drehendenden Doppelschneckenextruder
  • Hervorragende Homogenisier- und Dispergierwirkung durch spezielle Knetblöcke und Zahnscheiben des Compoundierextruders
  • Geregelter Durchsatz mit Hilfe des gravimetrischen Dosiersystems und der kontinuierlich arbeitenden Fördereinrichtungen

Highlights

  • Über 100-jähriges, spezifisches Know-how in der Extrusionstechnik
  • Reduzierter logistischer Aufwand
  • Verwirklichung von individuellen Marerialzusammensetzungen
  • Integrierte Entgasungszonen ersetzen etwaige Trocknungsprozesse
  • Selbstreinigung des Doppelschneckenextruders

Ihr Nutzen

  • Erhöhte Wirtschaftlichkeit durch Verfahrenkombination
  • Reduktion der Materialkosten durch Substitution von faserverstärktem Granulat
  • Höchste Bauteilqualität durch stets reproduzierbares Aufschmelzverhalten
  • Besondere Eignung für Langglasfaserverarbeitung
  • Höchste Bauteilqualität durch Einsparung eines Aufschmelzvorganges

Anwendungen

Automobil
Automobil
Verpackung
Verpackung
Weiße Ware
Weiße Ware
Logistik
Logistik