Presse

In China produziert, weltweit von Nutzen

02.12.2013
Yanfeng stockt auf: Spritzgießmaschinen von KraussMaffei, komplett in China gefertigt
Strategischer Ausbau mehrerer Yanfeng-Standorte geplant
Trend chinesischer Unternehmen zu hochwertiger Maschinenausstattung für globale Kunden
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/MX_950_8100_Rundgang.jpg'
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/MX_950_8100_Rundgang.jpg'
In China produziert, weltweit von Nutzen - Picture Main
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/S_05-2006-11_Freeglas_grau.jpg'
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/S_05-2006-11_Freeglas_grau.jpg'

(München/Shanghai, 2. Dezember 2013). Es ist ein Trend: Chinesische Automobilzulieferer setzen verstärkt auf deutsche Ingenieurskunst, um globale Autohersteller mit hoher Teilequalität an sich zu binden. Der Münchner Hersteller von Maschinen für die Kunststoff- und Gummiverarbeitung hat deshalb vor kurzem die Produktionsfläche seines Werkes im chinesischen Haiyan verdoppelt. Die Vorbereitungen schreiten voran, damit ab Frühjahr 2014 die komplette Produktion und Montage von Großmaschinen „Made in China" hochfahren kann.

„Wir spüren den Trend und passen unsere maßgeschneiderten Maschinen an die Bedürfnisse der Kunden an", sagt Frank Peters, Vice President Sales KraussMaffei. Eine der ersten Spritzgießmaschinen, die komplett aus Haiyan geliefert werden, wird eine MX 1300-8100 für Yanfeng sein. Sie wird mit dem neuen MuCell®-System ausgerüstet, einem Verfahren zum physikalischen Schäumen von Kunststoffteilen, was diese bis zu 35 Prozent leichter macht als vergleichbare Teile.

Globale Zusammenarbeit vereinbart

Der etablierte chinesische Hersteller von Automobilteilen hat sich das Maschinenportfolio von KraussMaffei auf der weltgrößten Kunststoffmesse „K2013“ vorstellen lassen und eine erste Spritzgießmaschine aus chinesischer Produktion bestellt. General Manager Shelley Wang von Yanfeng und Peters vereinbarten darüber hinaus die weitere globale Zusammenarbeit der Unternehmen im Bereich der Thermoplast- und Duroplastverarbeitung. Gespräche zu weiteren Maschinen laufen. Der Konzern hat bereits seit Jahren Spritzgießmaschinen von KraussMaffei im Einsatz.

Mehrere Werkerweiterungen geplant

„Wir freuen uns, Yanfeng als starken Zulieferer im globalen Automarkt mit unserem Know-how zu unterstützen“, erklärt Peters. „Und wir sehen viel Potential für die weitere Zusammenarbeit.“ Yanfeng USA Automotive Trim Systems, Inc. (Yanfeng USA) ist eine hundertprozentige Tochter von Yanfeng Visteon Automotive Trim System Co., Ltd. (Yanfeng Visteon), mit Hauptsitz in Shanghai. Der Konzern betreibt Werke in China, USA und Indien und gehört zu den führenden Anbietern von Innen- und Außenraumteilen, Sitz- und Sicherheitssystemen sowie Elektronik im Auto. 30 Automobilmarken werden nach Firmenangaben von rund 100 Produktions- und Vertriebsstätten beliefert.

Das Unternehmen hat den Anspruch, „der weltweit beste Automobil-Zulieferer“ zu sein. Zusätzlich zum Ausbau der chinesischen Werke sind für 2014 weitere Werke in Nordamerika und Europa geplant.

 
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/MX_950_8100_Rundgang.jpg'
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/MX_950_8100_Rundgang.jpg'
In China produziert, weltweit von Nutzen - Picture 1
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/S_05-2006-11_Freeglas_grau.jpg'
Could not download image: 'http://www.kraussmaffeigroup.com/media/files/kmnews/de/S_05-2006-11_Freeglas_grau.jpg'
In China produziert, weltweit von Nutzen - Picture 2