Comet Nano

Die kleine Kolbenmaschine mit dem Tandemprinzip

Comet Nano open overlay
Schliessen/Close
Comet Nano - Prinizip Tandem: Zwei Dosierkolben je Komponente

Prinizip Tandem: Zwei Dosierkolben je Komponente

  • Tandem-Kolbeneinheit für füllstoffhaltige PUR-Formulierungen
  • Zwei Kolben je PU-Komponente
  • Exaktes und zuverlässiges Dosieren
open overlay
Schliessen/Close
Comet Nano - Bewährtes Tankkonzept

Bewährtes Tankkonzept

  • Doppelwandiger Behälter für konstante Komponententemperatur
  • Behälter mit Rührwerk und Füllstandsüberwachung
  • Verschiedene Rührwerksgeometrien zur optimalen Verteilung bei Füllstoffen
  • Anschlussmöglichkeit für Zusatzkomponenten

Herausragende Produktqualität

Wenn es um die Verarbeitung von PUR-Formulierungen mit abrasiven Füllstoffen geht, spielt die Comet-Baureihe ihre Stärken aus. Auch für sie gilt unser Leitmotiv enorme Maschinenflexibilität, um den wirtschaftlichen Einsatz bei unterschiedlichsten Projekten zu ermöglichen. Die Dosiermaschine Comet Nano eignet sich für die Verarbeitung von sehr kleinen Materialmengen für gefüllte PU-Systeme. Dank eines modularen Aufbaus kann auch sie flexibel konfiguriert werden und lässt sich so an kundenspezifischen Anforderungen anpassen.

Kerneigenschaften:

  • Geringer Druckverlust durch optimierte Leitungswege zwischen den Komponenten
  • Dosierung Polyol und Isocyanat mit je einer Tandem-Kolbeneinheit
  • Kontinuierlicher Förderstrom: während ein Kolben dosiert, saugt der zweite Kolben die Komponente an
  • Elektrisch angetriebene Kolbendosierung
  • Einteiliger Maschinenbaurahmen
  • Schaltschrank am Rahmen installiert
  • Kompakte Steuerung Siemens S7 mit PUC08
  • Bewährter Einsatz bei PU-Systemen mit abrasiven Füllstoffen für Kleinmengenaustrag

Kundenvorteile

Konstante Verfahrensparameter auch bei gefüllten Systemen
Herausragende Bauteilqualität durch präzise Regelungstechnik
Höchste Produktions- und Prozesssicherheit
Einhaltung genauester Austragsmengen und Schussgewichte
Präzision bei hohen und niedrigen Durchflussmengen
Zahlreiche Zusatzeinrichtungen für verschiedenste Produktionsanforderungen