Presse

KraussMaffei präsentiert effiziente Maschinentechnik für hohe Ansprüche

12.01.2012
Vollelektrische Spritzgießmaschine der EX-Baureihe produziert medizinische Massenartikel
KraussMaffei präsentiert effiziente Maschinentechnik für hohe Ansprüche - Picture Main

KraussMaffei demonstriert auf der Interplastica 2012 in Moskau (Stand FE29) die Leistungsfähigkeit moderner Spritzgießmaschinen bei der Produktion von Medizinprodukten. Eine vollelektrische EX 160-750 CleanForm produziert im Livebetrieb sogenannte „Twist-off body" aus Polypropylen in einem 24-fach Werkzeug.

Hohe Präzision sichert Produktqualität

Die vollelektrische EX ist prädestiniert für die Herstellung anspruchsvoller Formteile und bietet höchste Dynamik und Präzision. Bei der Verwendung  von Mehrkavitätenwerkzeugen in der Produktion von medizinischen Massenprodukten liegt die Herausforderung in hoher Schussgewichtskonstanz und einer hohen Plattenparallelität, um eine Gratbildung zu vermeiden. Die präzise Plattenführung der EX-Baureihe gewährleistet jederzeit genau diese exakte Parallelität der Aufspannplatten. „Die Dosiergenauigkeit der vollelektrischen Plastifiziereinheit ermöglicht es, die Formnester präzise zu füllen, ohne zu überspritzen", bestätigt Hans Malinowski, Produktmanager für vollelektrische Maschinen bei KraussMaffei. „Auf diese Weise erhöht sich die Qualität der Produkte, während der Werkzeugverschleiß auf ein Minimum reduziert wird."

EX CleanForm

Die kompromisslos auf Sauberkeit, Leistungsfähigkeit und Präzision ausgelegten Maschinen können bis in Reinraumklasse A nach GMP eingesetzt werden. „Mit unserer CleanForm GMP – Lösung bieten wir unseren Kunden einen handfesten Mehrwert. So können die Herstellungskosten um bis zu 25 Prozent gesenkt werden, indem beispielsweise die hergestellten Teile direkt nach der Entnahme in eine Sterilverpackung übergeben werden und so auf eine nachträgliche Sterilisation verzichtet werden kann", erläutert Malinowski. „Einzigartig ist auch die hervorragende Zugänglichkeit aller Maschinenbereiche für die im Reinraum obligatorischen Reinigungszyklen". Ein geschlossenes Öl-Schmiersystem versorgt die Gelenkpunkte des Z-Hebels und verhindert das Austreten von Schmiermitteln. Weniger und gekapselte Gelenkpunkte sowie freigestellte Holme eliminieren weitere potentielle Verunreinigungsquellen. Dadurch arbeitet die Produktionszelle partikulär und thermisch nahezu emissionsfrei.

EX-Baureihe eignet sich besonders für Anwendungen im Medizin- und Verpackungsbereich

Die Maschine überzeugt mit ihrer Leistungsstärke, hohen Schnelligkeit und der kompromisslosen Auslegung auf Sauberkeit und ist somit ideal für eine präzise und wirtschaftliche Produktion in der Medizin- und Verpackungsbranche geeignet. Der einzigartige Z-Hebel sorgt für schnelle Werkzeugbewegungen der Schließseite; direkte Wirkprinzipien des Plastifizier- und Einspritzantriebs garantieren höchste Prozessgenauigkeit. Da jede Achse der EX einen eigenen elektrischen Antrieb besitzt, können sowohl das Aggregat als auch der Auswerfer parallel gefahren werden. Dies verkürzt nochmals die Zykluszeiten. Die EX Maschinen können mit vielen Spritzeinheiten ausgerüstet werden und sind somit für die Herstellung kleiner Präzisionsteile ebenso geeignet wie zur Produktion im Hochleistungssegment mit hohem Schussgewicht und Materialdurchsatz bei kurzer Zykluszeit.