Presse

KraussMaffei in Brasilien weiter auf Erfolgskurs

23.05.2013
Automatisierte GX-Fertigungszelle bietet enorme Flexibilität beim Spritzgießen von Automobil-Produkten

(München, 23. Mai 2013) Mit einer leistungsstarken Produktionszelle für Automobilprodukte untermauert KraussMaffei auf der Feiplastic 2013 (20. bis 24. Mai, São Paulo, Stand F30) seine gestärkte Marktstellung in Brasilien. Im Mittelpunkt steht - erstmals für den südamerikanischen Kontinent - eine vollautomatisierte Spritzgießmaschine der GX-Baureihe.
KraussMaffei in Brasilien weiter auf Erfolgskurs - Picture Main

Gut gerüstet für einen erholten Markt - Einhaltung der neuen Sicherheitsnorm NR12 für Brasilien

Nach einem schwächeren Jahr 2012 hat sich der Markt in Brasilien wieder gut erhohlt. Vor allem die Automobilbranche ist Treiber dieser Entwicklung. “Mit unserem breiten und hochwertigen Produkt- und Technologieportfolio sind wir in der südamerikanischen Automobilbranche traditionell gut vertreten. Und wir blicken positiv in eine Zukunft”, sagt Klaus Jell, Leiter der brasilianischen Tochtergesellschaft der KraussMaffei Gruppe. Auch in den Bereichen Verpackung und Medizintechnik sieht Jell starke Wachstumsfelder in Südamerika. “In unseren Kernmärkten wird sich besonders Brasilien stark entwickeln und wir haben die passenden Produkte und Dienstleistungen dafür”. Dabei entsprechen alle Produkte der in Brasilien neu eingeführten Sicherheitsnorm NR12. “Wir liefern unsere Maschinen und Anlagen bereits nach der neuen NR12 aus”, unterstreicht Jell. Somit war KraussMaffei einer der ersten Importeure, dessen Produkte die neue Norm erfüllen.

Feiplastic: Automobilteile flexibel produzieren

Auf der Feiplastic produziert eine GX 550-3000 ein Gehäuse für die Klimatisierung, ein klassisches Automobilteil. Die gesamte Produktionszelle demonstriert höchste Produktivität und innovative Detaillösungen im Hinblick auf Flexibilität und Produktionsintelligenz. „Mit der präzisen Einspritz- und Plastifiziereinheit ist die GX-Baureihe geradezu prädestiniert für eine prozessstabile Produktion von anspruchvollen Formteilen“, erklärt Frank Peters, Vice President Sales bei KraussMaffei. Die hohe  Schussgewichtskonstanz von unter +/- 0,1 Prozent garantiert eine zuverlässige Produktion, auch bei höchsten Ansprüchen. Dabei bleibt die Produktivität nicht auf der Strecke. Als schnellste Zweiplattenmaschine im Markt ermöglicht die GX kürzeste Bewegungszeiten und eine maximale Produktivität. Großzügige Werkzeugeinbaumaße erhöhen die Flexibilität hinsichtlich der einsetzbaren Werkzeuge deutlich. Die reibungsarme Mechanik verringert den Fahrwiderstand um bis zu 80 Prozent und sorgt zusammen mit dem auf geringste Strömungsverluste ausgelegten Hydraulikkonzept für eine maximale Energieeffizienz.

Wegweisende Detaillösungen in der Produktionszelle

Die automatische Fertigung erfolgt in einer voll integrierten Produktionszelle mit einem Linearroboter LRX 250, der mit dem Handheld der neuen MC6 - Steuerung ausgerüstet ist. „Der Roboter ist nicht nur in der Steuerung, sondern auch mechanisch voll integriert. Die detaillierte Abstimmung der GX und des Roboters ergibt eine Produktionszelle wie aus einem Guss“, unterstreicht Peters. Mit der “SplitScreen” Funktion der MC6 sieht der Bediener die für ihn im Moment wichtigen Steuerungsseiten auf einen Blick. Einstellwerte und Prozessdaten können direkt vergleichen werden, ohne zwischen Bildschirmseiten hin- und herzuspringen. Das erleichtert die Bedienung, verkürzt Start-up und Servicevorgänge und führt zu einer höheren Bediensicherheit mit geringeren Produktionsunterbrechungen. Die Produktivität steigt. 

Ressourceneffiziente BluePower Module

Die GX in São Paulo ist darüber hinaus mit zahlreichen BluePower Modulen ausgestattet, um bei hoher Produktivität eine maximale Energieeffizienz sicher zu stellen. Der elektrische Schneckenantrieb ermöglicht paralleles Plastifizieren mit hohem Wirkungsgrad, der Servopumpenantrieb reduziert den Stromverbrauch weiter und Isoliermanschetten am Zylinder verringern zusätzlich Wärmeverluste der Plastifizierung. Das Ergebnis: Geringer Energieverbrauch bei kurzen Zykluszeiten für hohe Produktivität.

 
KraussMaffei in Brasilien weiter auf Erfolgskurs - Picture 1
KraussMaffei in Brasilien weiter auf Erfolgskurs - Picture 2
KraussMaffei in Brasilien weiter auf Erfolgskurs - Picture 3

Diese Internetseite der Kraussmaffei Technologies GmbH verwendet Cookies. Damit gestalten wir die Nutzung unseres Angebots für Sie noch komfortabler. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Browser-Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Die vollständige Nutzung dieser Website kann mit deaktivierten Cookies nicht gewährleistet werden.

OK