Presse

KraussMaffei verstärkt seine Marktpräsenz in Russland

29.01.2013
- Weiterer Ausbau der Länderorganisation
- Komplett vollelektrische AX- Produktionszelle mit elektrischem Werkzeug-Kernzug

(München, 29. Januar 2013) Neu gestärkt präsentiert sich KraussMaffei auf der Messe Interplastica 2013 (Moskau), Halle Forum – Stand FD30-1/ FD30-2/ FD31. Im Mittelpunkt stehen Spritzgießlösungen auf Basis der Standardmaschinen der AX- und GX-Baureihe für die Wachstumsbranchen Automobil und Packaging/Logistik. Auf dem Stand demonstriert eine vollelektrische AX-Spritzgießzelle höchste Produktionsintelligenz zum Nutzen für jeden Verarbeiter.
KraussMaffei verstärkt seine Marktpräsenz in Russland - Picture Main

Gut aufgestellt in einem strategischen Wachstumsmarkt

Mit der Büroerweiterung in Moskau, der Aufstockung des Vertriebs- und Servicepersonals und einem zusätzlichen Servicestützpunkt in St. Petersburg baut KraussMaffei sein langjähriges Engagement in Russland weiter aus. „Wir sehen weiterhin sehr gute Wachstumschancen für das hochwertige Produkt- und Serviceportfolio von KraussMaffei in Russland. Die steigende Nachfrage der Kunden werden wir künftig durch die Nutzung und Weiterentwicklung der bestehenden Vertriebs- und Servicestrukturen noch schneller und besser bedienen können“, betont Frank Peters, Vice President Sales bei KraussMaffei.

Hohe Akzeptanz für Produktportfolio in Russland

„In Russland profitiert KraussMaffei mit seinem Leistungsportfolio von allen Wachstumstreibern. Gefragt sind Standard-Spritzgießmaschinen ebenso wie kundenspezifische, vollautomatisierte Produktionszellen“, erläutert Manfred Schulz, Sales Manager bei KraussMaffei. „KraussMaffei verfügt in Russland über mehr als 20 hochspezialisierte und in den Mutterhäusern ausgebildete Ingenieure und Techniker für den Vertrieb und im Service.“ Ein besonderer Ausdruck der geballten Kompetenz der KraussMaffei Gruppe: In der Niederlassung in Moskau sind mit KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal alle drei Marken der Gruppe unter einem Dach vereint.

Effizienz und Präzision vereint – die komplett elektrische AX-Produktionszelle

Die Herstellung technischer Bauteile erfordert eine ressourceneffiziente Fertigung bei hoher Wiederholgenauigkeit. Diese Anforderungen erfüllen  Spritzgießmaschinen der AX-Baureihe perfekt. Auf der Interplastica erledigt eine AX 100-380 Produktionszelle mit LRX50 Roboter alle anfallenden Bewegungen, auch den Werkzeug-Kernzug, mit elektrischen Antrieben und demonstriert bei der Herstellung eines T- Fittings aus Polypropylen (PP) für die Bauindustrie Spritzgießen mit höchster Energieeffizienz. Gemeinsam mit dem Werkzeugpartner IFW (A) ergibt sich die perfekte Symbiose elektrischer Maschinen-, Roboter und vollelektrischer Werkzeugtechnik. Das sonst übliche Hydraulikaggregat entfällt und Platz sowie Energie werden eingespart.

Energie-Recycling innerhalb der Maschine  

Wie bei allen vollelektrischen Spritzgießmaschinen von KraussMaffei wird auch bei der AX standardmäßig der durch Bremsenergie gewonnene Strom in den Zwischenkreis zurückgespeist und steht anderen Achsen zur Verfügung bzw. wird in das Stromnetz zurückgespeist. Die AX-Baureihe bietet damit optimale Vorraussetzungen für eine effiziente und präzise Fertigung und erlaubt dem Verarbeiter flexibel, sicher und vor allem bei geringeren Stückkosten zu produzieren – auch bei langsam laufenden Anwendungen. Eine automatische Material-Chargenschwankungs-Regelung unterstützt die Null-Fehler-Produktion. Dabei regelt die Maschine in vorher bestimmbaren Grenzen automatisch den Fülldruck so nach, dass Schwankungen aus den Materialchargen ausgeglichen werden und die Produkte konstante Qualitätsmerkmale aufweisen.

Platzsparende Automationslösung integriert

Mit ideal an die Maschinen angepassten Robotertypen wird aus der AX eine überzeugende Produktionszelle mit kompakten Abmaßen und um 25 Prozent geringerer Aufstellfläche als bei Standard-Automationslösungen. Bei der Formteilentnahme spielen Schließeinheit und Roboter perfekt zusammen und ermöglichen kürzeste Entnahmezeiten bei äußerster Präzision. Die AX-Maschinen lassen sich mit einem umfangreichen Optionskatalog ideal an die vielseitigen Produktionsanforderungen unterschiedlicher Branchen anpassen. Eine in die Maschinensteuerung integrierte Durchflussüberwachung für das Kühl-/Temperierwasser trägt zur Null-Fehler Produktion bei und dokumentiert die Prozesswerte. Mit Hilfe einer Webbox in der Anlage können die Verarbeiter auf Knopfdruck eine schnelle und sichere  Datenverbindung mit dem Expertennetzwerk des KraussMaffei Teleservice herstellen und auf die Unterstützung der Produktspezialisten zählen. Damit kann die Produktivität der Maschinen und insbesondere komplexer Produktionszellen erhöht und optimal genutzt werden.

Weltweit hohe Nachfrage nach GX-Baureihe

Mit der Kundenresonanz zur Markteinführung der GX-Baureihe ist KraussMaffei weiterhin sehr zufrieden. „Sowohl die weltweite Nachfrage als auch die bisherigen Verkaufszahlen übertreffen unsere Erwartungen“, bestätigt Peters. Insbesondere Kunden aus der Elektro-/Elektronik-, der Konsumgüter-, der Verpackungs- und der Automobilindustrie haben sehr positiv auf die neue GX-Baureihe reagiert, da sich diese mit ihrem umfangreichen Optionskatalog als Basis für vielfältigste Spritzgießprozesse optimal eignet.

GX-Baureihe für Automobilanwendungen

„In Verbindung mit einem MuCell-Ausrüstungspaket und der präzisen Einspritz- und Plastifiziereinheit ist die GX-Baureihe geradezu prädestiniert für eine prozessstabile Produktion von geschäumten Bauteilen“, erklärt Peters, „Dabei zeigt sich das enorme Potential, dass noch in thermoplastischen Leichtbaulösungen steckt“. Die hohe  Schussgewichtskonstanz von unter +/- 0,1 Prozent garantiert eine zuverlässige Produktion, auch bei höchsten Ansprüchen. Dabei bleibt die Produktivität nicht auf der Strecke. Als schnellste Zweiplattenmaschine im Markt ermöglicht die GX kürzeste Bewegungszeiten und eine maximale Produktivität. Die reibungsarme Mechanik verringert den Fahrwiderstand um bis zu 80 Prozent und sorgt zusammen mit dem auf geringste Strömungsverluste ausgelegten Hydraulikkonzept für eine maximale Energieeffizienz.

Wegweisende Detaillösungen in der Produktionszelle

Für die automatische Fertigung ergänzt ein Linearroboter LRX die  Produktionszelle, der mit dem Handheld der neuen MC6 - Steuerung ausgerüstet ist. „Der Roboter ist nicht nur in der Steuerung, sondern auch mechanisch voll integriert“, erläutert Frank Peters, „Die detaillierte Abstimmung beider Komponenten, der GX und des Roboters, ergibt eine Zelle wie aus einem Guss.

 
KraussMaffei verstärkt seine Marktpräsenz in Russland - Picture 1
KraussMaffei verstärkt seine Marktpräsenz in Russland - Picture 2
KraussMaffei verstärkt seine Marktpräsenz in Russland - Picture 3

Diese Internetseite der Kraussmaffei Technologies GmbH verwendet Cookies. Damit gestalten wir die Nutzung unseres Angebots für Sie noch komfortabler. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Browser-Einstellungen zu ändern, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Die vollständige Nutzung dieser Website kann mit deaktivierten Cookies nicht gewährleistet werden.

OK