Presse

KraussMaffei rückt US-Kunststoffverarbeiter in neues Licht

05.04.2012
– Großmaschinen bei SLP Lighting nehmen Produktion auf
– Mehrkomponentenmaschine für Rückleuchten bei Proper Group International

Drei kürzlich in den USA in Betrieb genommene Großspritzgießmaschinen der MX-Baureihe bestätigen die Kompetenz von KraussMaffei im Bereich der Scheinwerfer- und Leuchtenproduktion in der Automobil- und Elektrobranche. Dabei erfüllen die Maschinen die hohen Anforderungen bei der Produktion von transparenten Abdeckungen ebenso zuverlässig wie die Herstellung der zugehörigen Gehäuse, auch in Mehrkomponentenbauweise und überzeugen durch hohe Produktivität, kurze Zykluszeiten und geringe Ausschußquoten.

Positive Kundenresonanz auf der NPE

„Dass sich der US-Markt sehr gut entwickelt, haben wir bereits im letzten Jahr durch viele Maschinenaufträge erfahren," erläutert Paul Caprio, Leiter der US-Tochtergesellschaft KraussMaffei Corporation, „Die große Nachfrage nach unseren Produkten und die sehr positiven Rückmeldungen unserer Kunden bezüglich Maschinen- und Servicequalität haben uns doch etwas überrascht." Dabei hat sich das seit über 45 Jahren in USA aktive Unternehmen diesen Status über einen langen Zeitraum konsequent erarbeitet und auch das Produkt- und Leistungsangebot auf diesen Markt  abgestimmt. Ergebnis ist ein komplettes Maschinenangebot von 35 bis 4000 t Schließkraft inklusive optimal angepassten Automationslösungen. „Die von KraussMaffei angebotene Technik entspricht punktgenau den Anforderungen unserer Kunden aus dem US-Markt, um international im Wettbewerb erfolgreich zu bestehen", ergänzt Caprio.

Große Aufgaben im Blick

Mit über 40 Jahren Erfahrung im Bereich kommerzieller Beleuchtungsprodukte ist SPL Lighting, ein Tochterunternehmen von Koller Craft, einer der führenden Hersteller von Lampen und Beleuchtungssystemen für den industriellen Einsatz und für Beleuchtungssysteme im Automobilbereich. Im Werk Sullivan, Missouri,  setzt SPL nun auch auf die hochwertige Maschinentechnik von KraussMaffei. Zwei Spritzgießmaschinen der Größe MX 2000-12000 und MX 2700-17200 nahmen vor kurzem die Produktion von transparenten Leuchtenabdeckungen auf und überzeugten die Verantwortlichen innerhalb kürzester Zeit von der Richtigkeit dieser Investition. „Uns beeindruckte die Leistungsfähigkeit der MX-Maschinen in punkto Formteilqualität und Produktivität von Anfang an", erklärt David Koller, Geschäftsführer bei SLP, "Die professionelle Arbeitsweise der KMC-Mitarbeiter während der Projektphase und der Installation der Maschine zeigt uns, dass KraussMaffei für uns der richtige Partner ist." Mit der vergrößerten Produktionskapazität deckt SLP die weiter steigende Nachfrage nach hochwertigen Lampen und die Forderungen nach kurzen Lieferzeiten ab.

Partnerschaft im Scheinwerferlicht

Werkzeuge für die Herstellung von Automobilscheinwerfern gehören zum Kerngeschäft der Proper Group International, ebenso wie Spritzgießformen zum Textil-Hinterspritzen oder Glas-Umspritzen, für Mehrkomponenten-Bauteile und auch für hochwertige Sichtteile. Daneben liefert das Unternehmen Formen für die PUR-Verarbeitung. Mit der 2008 vereinbarten strategischen Partnerschaft zwischen Proper Group und KraussMaffei  treten beide Unternehmen erfolgreich als Systempartner in der Spritzgieß- und Polyurethantechnik im US-Markt auf und überzeugen durch Schlüsselfertige Gesamtlösungen, wie auf der NPE 2012 mit der Live-Demonstration zur Herstellung von SkinForm-Bauteilen aus Thermoplastischem Träger mit hochwertiger Softtouchoberfläche eindrucksvoll bewiesen wurde. Jüngster Erfolg der Zusammenarbeit ist die Bestellung einer MXZ 1600-12000/3000 Mehrkomponentenmaschine für die Abmusterung von Werkzeugen und die Produktion von Reflektorgehäusen für die Automobilindustrie. Dies bestätigt eindrucksvoll die erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen und den Vorteil des gemeinsamen Technikzentrums bei Proper in Warren, in denen KraussMaffei Spritzgießmaschinen von 80 bis 2700 t Schließkraft für Entwicklungen, Versuche und Werkzeugabmusterungen zur Verfügung stehen.