FiberForm-Technologie

FiberForm-Technologie

Das von KraussMaffei entwickelte FiberForm-Verfahren kombiniert das Thermoformen von Organoblechen und das Spritzgießen in einem Prozess. Das Ergebnis sind besonders leichte und zugleich mit einem hohen Festigkeitsniveau versehene faserverstärkte Kunststoffbauteile, die vor allem im Fahrzeugbau eingesetzt werden.

Ihr Nutzen

  • Substitution von Stahl und Aluminium durch Faserverbundbauweise

  • Hohes Maß an Gewichtsreduktion

  • Eignung für die Großserie: Zykluszeiten entsprechen typischen Spritzgießprozessen

  • Erreichen eines hohen Festigkeitsniveaus durch Endlosfaserverstärkung innerhalb der Organobleche

  • Komplexe Strukturen nachbearbeitungsfrei fertigbar

Highlights

  • Integration von weiteren Funktionsteilen während des Spritzgießprozesses
  • Kombination mit Spritzgießcompounder (IMC) für die individuelle Direktverarbeitung möglich
  • Einstufiges Verfahren dank integriertem Umformprozess im Werkzeug
  • Vollautomatisiertes Gesamtkonzept als kompakte Produktionszelle
  • Aufnehmen - Aufheizen - Übergeben: Reproduzierbare Übergabe der Organobleche in das Spritzgießwerkzeug durch einmaliges Greifen
  • Kurze Organoblech-Transferzeiten durch werkzeugnahe Positionierung der Infrarot-Heizstation
  • Integrierte Infrarot-Heiztechnik mit eigens entwickeltem, hochdynamischen Regelalgorithmus

Anwendungen

Automobil

Blende eines Ablagefachs

Videos

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns